Ausbildungskosten

Qualifizierte, staatlich anerkannte Ausbildung an einer Privatschule ohne Schulgeld!

Obwohl Sie sich für eine Ausbildung an einer Privatschule, also einer Schule in freier Trägerschaft interessieren, haben Sie keine überzogenen Schulgeldforderungen zu befürchten. Da wir staatlich anerkannt sind und somit den Status einer gleichberechtigten Ersatzschule für die öffentlichen, berufsbildenden Schulen haben, finanzieren wir uns eigenständig durch die Finanzhilfe des Landes Niedersachsen.

Das heißt für Sie als zukünftige Schüler/innen unserer Schule, dass Sie lediglich einen überschaubaren Anteil an bestimmten Verwaltungskosten zu tragen haben, jedoch kein Schulgeld je Schuljahr zahlen müssen.

Die von Ihnen zu tragenden Kosten in der Übersicht:

  • 10 € Einschreibgebühr pro Ausbildungsgang/Schulform bei Anmeldung
  • 20 € Kopiergeld pro Schuljahr
  • 75 € Prüfungsgebühr vor der Abschlussprüfung am Ende eines Ausbildungsganges
  • 26 € für die Belehrung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz durch das Gesundheitsamt
  • Kosten für Lehrmittel variieren je nach Schulform sowie nach Ausleihe oder Kauf; derzeit:
    Berufsfachschule: ca. 65 € bei Ausleihe bzw. ca. 160 € bei Kauf der Lehrmittel für 2 Jahre
    Fachschule: ca. 80 € bei Ausleihe bzw. ca. 205 € bei Kauf der Lehrmittel für 2 Jahre